Počet záznamů: 1

Die Töpferöfen der Przeworsk-Kultur in der Umgebung von Opava

  1. 1.
    0369655 - ARUB-Q 2012 RIV DE ger C - Konferenční příspěvek (zahraniční konf.)
    Loskotová, Zuzana
    Die Töpferöfen der Przeworsk-Kultur in der Umgebung von Opava.
    [The pottery kilns of Przeworsk-Culture in the surroundings of Opava.]
    Drehscheibentöpferei im Barbaricum. Technologietransfer und Professionalisierung eines Handwerks am Rande des Römischen Imperiums. Bonn: Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 2011 - (Bemmann, J.; Hegewisch, M.; Meyer, M.; Schmauder, M.), s. 242-257. Bonner Beiträge zur Vor- und Frühgeschichtlichen Archäologie, 13. ISBN 3-936490-13-9.
    [Drehscheibentöpferei im Barbaricum. Bonn (DE), 11.06.2009-14.06.2009]
    Výzkumný záměr: CEZ:AV0Z80010507
    Klíčová slova: Przeworsk culture * region of Opava * pottery kilns * wheel made pottery
    Kód oboru RIV: AC - Archeologie, antropologie, etnologie

    Studie ist gewidmet den Töpfereiwerkstätten der Przeworsk-Kultur im Gebiet von Opava, ihren Konstruktiontypen und der keramischen Produktion. Alle bislang festgestellte Zweikammereinrichtungen besassen einen Rost, der durch die sockelartigen Scheidenwand, die den unteren Raum der Brennkammer auf zwei Teilen unterteilt, unterstützt wurde. Dies entspricht der Konstruktion der Töpfereiöfen, die für das Töpfereizentrum der Przeworsk-Kultur im Gebiet von Krakow typisch ist. Konstruktionsähnliche Töpfereiöfen wurden auch im Gebiet von Olomouc untersucht, deshalb ebenfalls die Verbindungen zum Süden, in das Marchgebiet nicht vergessen werden können. Eine Mehrzahl von Fundstellen kann man rahmenhaft in die jüngere bis späte Kaiserzeit datieren, damit das einige Fundansammlungen (z. B. Holasovice) offensichtlich erts in die Schlussphase der Kaiserzeit oder am Anfang der Völkerwanderungszeit fallen (Phase C3/D).

    The study is devoted to the pottery kilns of Przeworsk-Culture in the region of Opava, their construction types and production. All already discovered objects were of double chamber construction with support of the grate in the form of a partition that separates the lower part of the firechamber into two sections; considering the construction, they are similar to the kilns typical for a pottery center in Krakow region. The objects of the same construction were identified also in Olomouc, that is why we can not forget following the possible connections to the south to Moravia. The most of the sites is dated very broadly to the long period of the late Roman Age and the beginning of the Migration period, some of them (e.g. Holasovice) belong very probably to the final stage (C3/D).
    Trvalý link: http://hdl.handle.net/11104/0203669