Počet záznamů: 1

Das „Herrgottsländchen.“ Die Glatzer Barocklandschaft in historisch-geographischen Zussamenhängen

  1. 1.
    0346307 - HIU-Y 2011 RIV CZ ger J - Článek v odborném periodiku
    Semotanová, Eva
    Das „Herrgottsländchen.“ Die Glatzer Barocklandschaft in historisch-geographischen Zussamenhängen.
    [The God´s Country. Kłodzko Baroque Landscape in historical geographical cohrences.]
    Historica. Historical Sciences in the Czech Republic. Roč. 14, - (2010), s. 7-43 ISSN 1210-8499
    Výzkumný záměr: CEZ:AV0Z80150510
    Klíčová slova: baroque Landscape * historical geography * Kłodzko Land
    Kód oboru RIV: AB - Dějiny

    Die Glatzer Barocklandschaft bildete sich von der Mitte des 17. Jahrhunderts bis ca. zur Mitte des 18. Jahrhunderts im Raum des Glatzer Landes heraus, das damals noch (bis 1742) zum Königreich Böhmen gehörte. An ihrer Formierung waren die natürlichen Bedingungen, die Wirtschaft, die politische Entwicklung im Zusammenhang mit dem Rekatholisierungsprozess und den Äußerungen der Volksfrömmigkeit auf bedeutende Weise beteiligt; ihren Einfluss machten aber auch die böhmische Barocklandschaft und der italienische Barock geltend.

    The Kłodzko Baroque Landscape was shaped from the mid-17th century till approximately the mid-18th century in Kłodzko, a part of the Czech Kingdom till 1742. This macroegion was created as a compsed landscape, influenced by political, social, artificial and natural processes and conditions.
    Trvalý link: http://hdl.handle.net/11104/0187375